Über uns - Calwer Klostersommer in Hirsau

Slide background

Liebe Gäste,
liebe Freunde des Calwer Klostersommers,

als wir auf Einladung der Stadt Calw im Jahr 2008 angetreten sind, um aus den „Hirsauer Klosterspielen“ (ein traditionsreiches Theaterfestival, das seit 1959 bestand, aber zuletzt mit stark sinkenden Zuschauerzahlen zu kämpfen hatte) den „Calwer Klostersommer in Hirsau“ zu machen, hätten wir uns nicht träumen lassen, welche Erfolgsgeschichte folgen sollte. Schon im ersten Jahr hatte sich die Zuschauerzahl vervielfacht. Seither kommen Jahr für Jahr durchschnittlich über


13 000 BESUCHER

nach Hirsau – und viele nicht zum ersten Mal.

(Blättern Sie mit den Pfeilen am Rand vor und zurück)

Slide background

Woran liegt das? Zunächst einmal an den glücklichen Rahmenbedingungen, für die wir als Veranstalter gar nichts können, weil sie buchstäblich „gottgegeben“ sind. Unter den großen deutschen Festspielorten ist das Kloster Hirsau nämlich ein ganz besonderer Ort: Die imposante,

1 000 -JÄHRIGE RUINE

„St. Peter und Paul“ bildet die historische Kulisse für hochkarätige Kulturereignisse – ein fantastisches Ambiente, das seinesgleichen sucht. Calwer Klostersommer, das ist nicht nur Kunstgenuss pur, sondern auch ein exquisites Erlebnis für alle Sinne – Gänsehaut-Feeling inklusive. Denn wer einmal gesehen hat, wie während eines Konzertes über dem festlich illuminierten Kreuzgang der Vollmond aufgeht, kommt garantiert immer wieder.

Slide background

Ein anderer Erfolgsfaktor ist sicherlich die große Bandbreite des Programms. Von Anfang an haben wir versucht, für jeden Geschmack etwas zu bieten. Klassik und Pop schließen sich beim Klostersommer nicht aus, sondern bilden eine bunte Einheit. Wichtig ist nur eines: Jeder Programmpunkt muss erstklassig sein. Wir setzen durchweg auf bekannte, teils weltbekannte Künstler und hochwertige Produktionen. Das alles hat seinen Preis. Bei nur

1 400 SITZPLÄTZEN

ist es nicht immer leicht, die Kosten hereinzuspielen, und manchen Abenden ist das von vornherein gar nicht möglich. Defizite sind eingeplant, wenn es der Qualität des gesamten Programms dient.

Slide background

Unter dem Strich muss aber das Konzept funktionieren, und das tut es seit im nunmehr

8 JAHREN

des Klostersommers – auch dank der großzügigen Unterstützung durch die Stadt Calw und unsere zahlreichen Sponsoren, wofür wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken.

Slide background

Die geistige und politische Bedeutung Hirsaus im Mittelalter war groß und spiegelt sich in seiner Architektur wider. Die baugeschichtlich bedeutenden Ruinen aus Romanik, Gotik und Renaissance sind heute noch sehenswert.
In Hirsau gab es zwei Klostergründungen. Wann die erste erfolgte, ist nicht eindeutig geklärt. Sie könnte um 830 stattgefunden haben, als aus Oberitalien die Reliquien des heiligen Aurelius hierher gelangten. Sie wurden in einem kleinen Kloster verehrt, das jedoch nicht lange bestand. Mitte des 11. Jahrhunderts wurde es auf päpstlichen Wunsch hin wiedergegründet und mit Benediktinermönchen besetzt. Über den Mauern des ersten Klosters

entstand ab 1059 das zweite Aureliuskloster mit einer neuen Kirche und Konventsgebäuden.

Als Abt des Aureliusklosters wurde der Mönch Wilhelm aus der Abtei St. Emmeram in Regensburg ernannt. Mit seiner Berufung begann die Blütezeit des Klosters. Es erhielt einen solchen Zulauf, dass es schon wenige Jahre nach seiner Gründung zu klein wurde. 1082 begannen die Bauarbeiten für eine neue Klosteranlage auf dem gegenüberliegenden Ufer der Nagold. Dieses neue Kloster auf Hirsauer Boden wurde den Aposteln Peter und Paul geweiht. Im Kreuzgang finden heute die Aufführungen des Klostersommers statt.

Slide background

Das Peter- und Paulskloster wurde zu einer der einflussreichsten Abteien nördlich der Alpen. Abt Wilhelm entwickelte in seinem Kloster die Reformen der Abtei in Cluny weiter, die für eine strengere Auslegung der Benediktsregel – Askese, Disziplin und Gehorsam – eintrat. Auch ein Leben in Armut und in brüderlicher Gemeinschaft wurde gefordert. Die Reformen von Abt Wilhelm entfalteten eine große Wirkung: Von Hirsau ausgehend wurden über 120 Klöster reformiert. In der Reformation wurde das Kloster aufgehoben.

Herzog Christoph von Württemberg ließ hier eine Klosterschule einrichten. Wenig später erbaute sich sein Sohn, Herzog Ludwig, an der Stelle des Abtshauses ein repräsentatives Jagdschloss. Nahezu die gesamte Klosteranlage wurde durch französische Truppen im Pfälzischen Erbfolgekrieg Ende des 17. Jahrhunderts zerstört. Ihre Ruine diente lange Zeit als Steinbruch, bis schließlich ab 1850 die denkmalpflegerische Sicherung des Geländes begann.

Hotel Kloster Hirsau

HOTEL KLOSTER HIRSAU

Ankommen und Wohlfühlen

Unmittelbar neben dem Festpiel-Gelände liegt das Hotel Kloster Hirsau. Als historisches Gebäude, schon im Jahre 1450 erwähnt, bietet es den Komfort eines 4-Sterne-Hotels.

Das Hotel Kloster Hirsau online

Gutschein

GUTSCHEIN

Schöne Momente verschenken

Sie möchten Freunden, Verwandten oder Geschäftspartnern, die auch gerne unsere Veranstaltungen besuchen, eine Freude bereiten? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit dazu!

Ja, ich möchte einen Gutschein verschenken

Newsletter

NEWSLETTER

Der Klostersommer aktuell

Mit dem Newsletter bleiben Sie nicht nur auf dem Laufenden, sondern sind anderen immer einen Schritt voraus. Newsletter-Abonnenten erhalten alle wichtigen Informationen über den Klostersommer noch vor deren Veröffentlichung. Direkt ins E-Mail-Postfach.

Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren